Systemische Therapie Supervision und Beratung

istob FORUM 1 mit Prof. Dr. Luise Reddemann

Würde und Mitgefühl in der Behandlung
von traumatisierten Menschen

Traumatherapie ist in aller Munde. Darüber gerät zunehmend in Vergessenheit, dass es um die Begleitung von Menschen geht, die leiden und über Resilienz verfügen, die darüber hinaus auch Würde besitzen und sich eine an ihrer Würde orientierte Begegnung wünschen. Mitgefühl als „common factor“ ist eine Haltung, die im Vordergrund der wie auch immer gearteten Begleitung stehen sollte. Würde- und Mitgefühlsorientierung verpflichten behandelnde oder professionell begleitende Personen zur Einhaltung ethischer Grundsätze vor jeder Technik.

Frau Dr. Reddemann wird ihre Arbeit durch Inputs und Demonstrationen vorstellen, in Kleingruppenarbeiten und anschließenden Reflexionen werden theoretische Fragen und Aspekte der Haltung vertieft. Praktische Erfahrungen der TeilnehmerInnen werden dabei gerne berücksichtigt.

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit

Referentin
Prof. Dr. Luise Reddemann

Kosten
290,- €
bei Anmeldung
bis 16. Dezember 2016
270,- €

Termin
Dienstag, 24. und
Mittwoch, 25. April 2018
(jeweils 10:00 – 17:00)

Ort
Salesianum – Don Bosco
St.-Wolfgangs-Platz 11
81669 München

Zielgruppe
MitarbeiterInnen in unterschiedlichen psychosozialen Arbeitsfeldern, die in ihrem beruflichen Kontext mit traumatisierten Menschen zu tun haben.

Die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt.

 
Anmeldung für FORUM 1
 


  • istob-Zentrum | Brahmsstraße 32 | D-81677 München | Tel +49 89-5 23 63 43
  • Bildungsprämie

    Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?


    Das Programm 2018 als Download hier

    Möchten Sie aktuell über Neuigkeiten des istob-Zentrums informiert werden?
    Anmeldung zum Newsletter hier.

    1