Systemische Therapie Supervision und Beratung

Bitte klopfen!

Prozess- und embodimentfokussierte Psychologie (PEP) für Beratung und Therapie – Grundkurs

Das istob-Team bedauert sehr, dass dieser Workshop „Bitte klopfen!“ mit Dr. Michael Bohne aus persönlichen Gründen des Referenten leider nicht stattfinden kann.

Gefühle bestehen zu einem großen Teil aus Körperwahrnehmungen. Deshalb erscheint es nur logisch, den Körper bei der Veränderung parafunktionaler Emotionen mit einzubeziehen.

PEP ist eine achtsamkeitsbasierte, die Selbstwirksamkeit aktivierende Zusatztechnik, die sich gut in die allgemeine Psychotherapie, ins Coaching, in die Stressmedizin, in die psychosomatische Grundversorgung und in die Traumatherapie integrieren lässt.

Mit PEP lassen sich parafunktionale Emotionen vergleichsweise leicht und schnell und trotzdem anhaltend verändern. Parafunktionale Denk-, Fühl- und Verhaltensmuster werden durch eine Verstörung neuronaler Netzwerke mittels bifokal-multisensorischer Stimulationen verändert.

Für TherapeutInnen hat sich PEP als selbstfürsorglicher Schutz vor Burnout und sekundärer Traumatisierung bewährt. Durch die Integration von PEP in die bekannten Behandlungsmethoden ergeben sich trotz der ungewöhnlichen Veränderungsgeschwindigkeit erstaunlich tiefgreifende Wirkungen. Dieser Grundkurs (PEP I) ist der erste Teil einer dreiteiligen Fortbildung, die nach PEP III mit einem Zertifikat abschließt.

Referent
Dr. med. Michael Bohne

Kosten
595,- €
bei Anmeldung
bis 16. April 2018
549,- €

Termin
Montag, 18. (Beginn 10 Uhr) bis
Mittwoch, 20. Juni 2018

Kurszeiten:
1. Tag: 14:00 – 19:45 Uhr
2. Tag: 09:00 – 18:15 Uhr
(90 Min. Mittagpause)
3. Tag: 09:00 – 13:00 Uhr

Zielgruppe
Interessierte Personen, die in psychosozialen Kontexten tätig sind, als (Psycho-) TherapeutInnen, ÄrztInnen, BeraterInnen, TrainerInnen, Coaches, SupervisorInnen usw.; TeilnehmerInnen systemischer Weiterbildungskurse


  • istob-Zentrum | Brahmsstraße 32 | D-81677 München | Tel +49 89-5 23 63 43
  • Bildungsprämie

    Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?


    Das Programm 2018 als Download hier

    Möchten Sie aktuell über Neuigkeiten des istob-Zentrums informiert werden?
    Anmeldung zum Newsletter hier.

    1