Das dritte Element

Systemische Beratung und Therapie mit Paaren

Paarbeziehungen haben in der privaten Lebensgestaltung eine nach wie vor zentrale Bedeutung – und sie sind ein „Archetyp“ des systemischen Blickwinkels auf die Welt der Wechselwirkungen.

In verschiedensten Arbeitsfeldern systemischer Beratung und Therapie begegnen uns Paare oder ist es zielführend, das Paarsystem in den Fokus zu rücken. Dabei ist die Arbeit mit Paaren für viele Berater*innen und Therapeut*innen herausfordernd. Das liegt u.a. daran, dass das Paar ein soziales System von besonderer Dynamik ist. Fachkräfte haben manchmal das Gefühl in dieses Beziehungsgeflecht hinein gesogen zu werden. Eine mögliche Folge davon ist das Gefühl, in der Beratung / Therapie viel Energie in das Beratungssystem stecken zu müssen und sich anschließend erschöpft bzw. vor der nächsten Sitzung unsicher und lustlos zu fühlen.

Der Workshop arbeitet u.a. mit der These, dass in einer Paarberatung neben den beiden Partnern ein zusätzliches Element anwesend ist: das Paar. Diese Annahme ist hilfreich für viele konkrete Vorgehensweisen und die neutrale Haltung des / der Berater*in / Therapeut*in. Es werden in komprimierter Form einige für das systemische Arbeiten hilfreiche Modelle des „Paarseins“ vermittelt. Die praktische Umsetzung systemischer Grundhaltungen, besondere Herausforderungen bei der Arbeit im Paar-Setting und Beispiele systemischer Interventionstechniken werden thematisiert und geübt. Ein wesentliches Ziel ist es dabei, die Lust an der Arbeit mit Paaren (wieder) zu entdecken und / oder zu erhalten.

Zielgruppe
Fachkräfte, die mit Paaren beraterisch und therapeutisch arbeiten oder dies erlernen wollen.

Termin WS-11-20
23. Juli 2020
bis 24. Juli 2020

Referent
Thomas Hornisch

Kosten
259,– €

bei Anmeldung
bis 08. Mai 2020
239,– €

Unser Programm

Unser Programm als PDF zum dowloaden.

Bildungsprämie

Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?

Newsletter