Die lösungsorientierte Schatztruhe

Analoge, kreative und aktivierende Methoden der systemisch-lösungsorientierten Beratung

Um Veränderungsprozesse zu aktivieren und zu verankern sollten idealer Weise alle Sinne angesprochen und genutzt werden. So kann es – neben dem reflektierenden Gespräch – hilfreich sein, sich zu bestimmten Themen im Raum zu positionieren, Hilfsmittel wie Bildkarten, Seile und Bodenanker zu nutzen, mit Metaphern und überraschenden Ideen zu arbeiten …

Auch der Einsatz einer angemessenen Portion Humor ist bei herausfordernden Themen häufig hilfreich. So werden Veränderungsprozesse spielerisch angeregt, das Erleben von Selbstwirksamkeit verstärkt und in Beratungen kann eine ungeahnte Leichtigkeit entstehen.

Bezugnehmend aus der systemisch-lösungsorientierten Beratung, dem hypnosystemischen Ansatz und Elementen des Züricher-Ressourcen-Modells werden in diesem Workshop praxisnah die Inhalte so vermittelt, dass Berater*innen, Coaches und Therapeut*innen ihre methodische Schatztruhe auffüllen und Sie für Ihre Klient*innen nutzbar machen können.

Inhalte werden u.a. sein:
• Nutzung des Raums und der Körperwahrnehmung
• Arbeiten mit Bildkarten
• Skalierungen
• Skulpturen
• „Verblüffende Vorgehensweisen“
Didaktisch werden sich kurze Inputs, Demos, Übungen und Reflexionen abwechseln.

Zielgruppe
Der Workshop spricht Neulinge sowie erfahrene Praktiker gleichermaßen an.

Termin WS-09-22
26. September 2022, 10.00–18.00 Uhr
bis 27. September 2022, 9.30–17.30 Uhr

Referent
Bernd Neuhoff

Kosten
249,– €

bei Anmeldung
bis 15. Juli 2022
229,– €

Bildungsprämie

Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?

Newsletter