istob FORUM mit Ben Furman

Wir freuen uns sehr, dass wir Dr. Ben Furman, einen Pionier des lösungsfokussierten Ansatzes und Erfinder des „Ich schaffs!“-Programms, für unser Forum gewinnen konnten.

Die Wundertüte

Lösungsfokussiertes Arbeiten mit Kindern, Familien und Teams

Ben Furman vermittelt in diesem Forum sein reichhaltiges Wissen und seine jahrzehntelangen Erfahrungen rund um lösungsfokussiertes Arbeiten in sehr unterschiedlichen Bereichen.

Sie sind eingeladen sich von seinem Humor, seiner Leichtigkeit und Wertschätzung inspirieren zu lassen.

Ben Furman wird anhand von Praxisbeispielen, Demos und Übungseinheiten die Teilnehmer*innen befähigen, lösungsfokussierte Ansätze vermehrt in ihre Arbeit einzubringen – sei es in ihrer Tätigkeit mit Kindern und Familien oder Teams.

Sein Vorgehen gleicht einer Wundertüte, aus der sich Anregungen und Methoden für alle Arbeitsbereiche ziehen lassen. Lassen Sie sich überraschen!

Zielgruppe
Für alle, die sich neue kreative Impulse für ihre systemisch-lösungsorientierte Praxis wünschen.

Zur Person
Bereits 1986 gründete Ben Furman in Finnland das Brief Therapy Institute und gehört damit zu den Pionieren des lösungsorientierten Ansatzes in Europa. Seine zahlreichen Bücher sind wegen ihrer guten Verständlichkeit, ihrer Praxisnähe und ihres Humors inzwischen echte Bestseller. Einen seiner Buchtitel kann man inzwischen schon als Graffiti, in Kalendern und tausendfach im Internet lesen: „Es ist nie zu spät, eine glückliche Kindheit zu haben“. Das „Ich schaffs!“-Programm hat breite internationale Resonanz gefunden. Auch in Deutschland ist es ein eigenes Ausbildungsprogramm geworden und wird in vielen Kindereinrichtungen und Schulen praktiziert. Auch für Beratung, Coaching und Teamentwicklung hat Ben Furman interessante neue Konzepte entwickelt, die vor allem eins sind: anwendbar.

Termin FORUM 2
30. Mai 2022, 10.00–18.00 Uhr
bis 31. Mai 2022, 9.30–17.30 Uhr

Ort
Seminarhaus in München

Referent
Dr. Ben Furman

Kosten
249,– €

bei Anmeldung
bis 21. März 2022
229,– €

Bildungsprämie

Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?

Newsletter