Systemische Paartherapie

Spezifische Qualifizierung für die systemische Arbeit mit Paaren

Paartherapie ist gefragt wie nie: Immer mehr Menschen entschließen sich, bei Paarproblemen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und sind bereit, dafür Geld zu investieren. Dadurch wird Paartherapie nicht nur für Berater*innen und Therapeut*innen in Anstellung, sondern auch für freiberuflich Tätige eine wichtige Säule des eigenen Angebotsspektrums. Rollen- und Bindungsverständnisse haben sich verändert, traditionelle Lebensentwürfe wie Ehe und Familie haben an Bedeutung verloren. Für Paarbeziehungen bedeutet dies, dass individuelle Partnerschaftskonzepte zunehmend miteinander abgestimmt, ausgehandelt und den sich verändernden Bedürfnissen und Anforderungen angepasst werden müssen. Dies ist oft mit Irritationen und Konflikten verbunden. Paartherapie befasst sich mit den wiederholten, oft scheiternden Bemühungen der Partner, ihre Beziehungen zueinander sinnhaft, erfüllend und gegenseitig befriedigend zu gestalten. Unsere bewährte Kompakt-Weiterbildung Systemische Paartherapie dient der vertiefenden Professionalisierung von Berater*innen und Therapeut*innen, die im Umgang mit den spezifischen Themen und Anliegen von Paaren ihre Kompetenzen in der systemischen Haltung und Methodik entwickeln und vertiefen wollen. Die einzelnen Seminare werden über erfahrene Lehrtrainer*innen des istob-Zentrums hinaus von namhaften und bekannten Expert*innen wie Prof. Dr. Ulrich Clement und Dr. Rudolf Klein geleitet. Nach der Vermittlung grundlegender Methoden des systemischen Arbeitens mit Paaren werden in den einzelnen Seminaren spezielle Themen vertieft, z. B. Partnerschaft und Sexualität, Partnerschaft und Konflikt, Partnerschaft und Sucht und Partnerschaft und Gewalt.

Die praktische Anwendung der erlernten Konzepte und Vorgehensweisen wird im Verlauf der Kompakt-Weiterbildung in Fallsupervisionstagen professionell begleitet. Die Teilnahme an dieser Kompakt-Weiterbildung erfordert keine speziellen systemischen Vorkenntnisse. Wichtige Grundlagen des systemischen Arbeitens werden im Einführungsseminar vorgestellt und eingeübt.

Zielgruppe
Mitarbeiter*innen unterschiedlicher psychosozialer Arbeitsfelder, die mit Paaren beraterisch und therapeutisch arbeiten oder dies erlernen wollen, ärztliche und psychologische Psychotherapeut*innen, Mediator*innen, Mitarbeiter*innen von Ehe- und Familienberatungsstellen usw.

Umfang
10 Seminartage
2 Supervisionstage

Informationsabende
15. Juli 2019 um 19:00 Uhr
Ort: in unseren Räumen
Brahmsstr. 32, 81677 München

Kursleiterin
Josef Heck
Thomas Hornisch

Termin
02. Dezember 2019
bis 15. September 2020

Kosten
1.670,– €

bei Anmeldung
bis 15. September 2019
1.570,– €

Den erfolgreichen Abschluss des Kurses bestätigen wir mit einem Zertifikat des istob-Zentrums

Unser Programm

Unser Programm als PDF zum dowloaden.

Bildungsprämie

Bis zu 500 € sparen mit der Bildungsprämie?

Newsletter